Site Overlay

2018: Progressive Muskelentspannung reduziert Medikamentengebrauch

Progressive Muskelentspannung

als Unterstützung für Krebspatienten.

Krebserkrankungen stellen eine aussergewöhnliche Belastung für die Betroffenen dar und sind oft begleitet von chronischen Schmerzen und Ängsten…

Paras-Bravo und Mitarbeiter führten eine Multizentrum-Studie an 10 spanischen Kliniken durch, um zu erforschen, wie sich die Kurzform der PME auf die PatientInnen auswirkt. Sie konnten nachweisen, dass sich durch das Üben der PME der Medikamentengebrauch (Schmerzmittel, Beruhigungsmittel) reduzieren liess und dass die PatientInnen insgesamt entspannter, konzentrierter und weniger ängstlich geworden waren.

Kommentar medrelax: Immer wieder erstaunlich, wie ein einfach zu erlernendes Entspannungsverfahren wie die PME Schmerzen lindern und Ängste zu reduzieren vermag – und dies ohne unerwünschte Nebenwirkungen!

Paras-Bravo, P., Alonso-Blanco, C., Paz-Zulueta, M., Palacios-Cena, D., Serabia-Cobo, C. M., Herrero-Montes, M., Boixadera-Planas, E., Fernandez-de-Las-Penas, C. (2018). Does Jacobson’s relaxation technique reduce consumption of psychotropic and analgesic drugs in cancer patients? A multicenter pre-post intervention study. BMC Complement Altern Med, 18 (1), 139.